Loading

Fünf Dinge, die anders besser wären

Kennen Sie eigentlich diese E-Mails, in denen sich eine Beamtin der nigerianischen Zentralbank vertrauensvoll an Sie wendet, um Ihnen freudig mitzuteilen, Sie seien ausgewählt worden? Dafür, ein paar Milliönchen zu empfangen, fast noch als gute Tat? Das Geld läge sonst ja doch nur sinnlos irgendwo herum. Nicht unähnlich muss sich Irland fühlen, da die EU-Kommission daraufbesteht, Irland solle endlich jene 13 Milliarden Euro annehmen, die Apple sich an Steuern erspart habe, dadurch, dass das US-Unternehmen seine europäischen Gewinne in Irland (nicht) versteuert. Stellt sich heraus: Irland will das Geld nicht, weiß nichts damit anzufangen. Oder anders: möchte das gar nicht erst einreißen lassen, das Steuernzahlen, aus Angst, es könnte Apple sonst Beine machen.

Viel Geld, 13 Milliarden, d…

To read the full article / issue please login with your Freitag-ID. If you're not a subscriber of Freitag digital please choose one of our offers below.