Loading

Geeiste Zeit

Ich habe die Kinder zu meiner Mutter gebracht, und der Handy-Akku steht auf 100 Prozent, falls jemand später Kinderfotos sehen will. (Keiner wird wollen.) Aber was soll ich anziehen? Was zieht man an, um Leuten gegenüberzutreten, die man beinahe 30 Jahre nicht gesehen hat? Von der fünften bis zur neunten Klasse war ich fast jeden Tag mit denen zusammen. 1986 – 1990. Eine POS in Pankow. Eine sogenannte polytechnische Oberschule. Von der ersten bis zur zehnten Klasse wurden die Kinder damals gemeinsam unterrichtet. Also: sollten es werden. Im Schuljahr 1989/90 kam die Wende. Bis zum Sommer 1990 blieben wir noch zusammen. Bis kurz nach der Währungsunion. Danach trennten sich unsere Wege. Ein paar kamen aufs Gymnasium. Ein paar blieben. Ein paar gingen in die Schweiz, an die Hotelfachschule…

To read the full article / issue please login with your Freitag-ID. If you're not a subscriber of Freitag digital please choose one of our offers below.