Loading

Kalte Füße

placeholder article image
Wer darf es sein: Hillary oder Donald? Bild: Eduardo Munoz Alvarez/AFP/Getty Images

Der Vorhang ist gefallen nach Akt Eins des Trump-Clinton-Fernsehtheaters. Zwei TV-Debatten kommen noch, doch Hillary Clintons Leute sind erleichtert. Sehr erleichtert. Hatten viele doch insgeheim befürchtet, Donald Trump werde seine Rivalin so vorführen, wie er es mit seinen Kontrahenten bei den republikanischen Vorwahlen getan hat. Das Gegenteil war der Fall, Trump ging nach kurzer Zeit die Luft aus.

Große Ideen gab es kaum beim Duell unter dem Bild eines etwas ramponiert wirkenden amerikanischen Adlers. Es hat sich freilich bestätigt: Bei der Wahl von 2016 geht es nicht nur um Personen, sondern um Grundsätzliches. Die Wähler sind selbst bei der Frage, in was für einem Land sie leben, total unei…

To read the full article / issue please login with your Freitag-ID. If you're not a subscriber of Freitag digital please choose one of our offers below.