Loading

Fünf Dinge, die anders besser wären

1

Den höchsten Stand seit 1990 hat das Armutsrisiko der Gesamtbevölkerung in Deutschland erreicht: Von 2014 auf 2015 ist der Anteil derjenigen gestiegen, die weniger als 60 Prozent des mittleren Einkommens zur Verfügung haben – und zwar um 0,3 Prozentpunkte auf 15,7 Prozent. Das hat mit der Flucht so vieler Menschen hierher zu tun, sagt das Wirtschafts- und Sozialwissenschaftliche Institut der Hans-Böckler-Stiftung. Wasser auf die Mühlen der AfD? Machen Flüchtlinge Deutschland arm? Tatsächlich sieht es so aus: Die Armutsquote derer ohne Migrationshintergrund ist konstant bei 12,5 Prozent geblieben. Dagegen liegt sie bei syrischen Zuwanderern mit 78,1 Prozent sehr hoch, ebenso bei Irakern (65), Pakistanern (59,3) und Afghanen (58,1 Prozent). Nach Flucht vor Krieg und Verfolgung und zu Begi…

To read the full article / issue please login with your Freitag-ID. If you're not a subscriber of Freitag digital please choose one of our offers below.