Loading

Das wird teuer

Es ist die wohl letzte Gnadenfrist in einer bereits zwei Jahre andauernden Schlacht: Bis kommende Woche will Tengelmann-Inhaber Karl-Erivan Haub noch warten, bevor er beginnt, seine Supermarktkette mit 15.000 Beschäftigten zu zerschlagen. Haubs Ziel: Die von Sigmar Gabriel (SPD) per Ministererlaubnis erlaubte Übernahme von Kaiser’s Tengelmann durch Edeka. Sie scheitert bisher am Widerstand des Chefs von Edekas größtem Konkurrenten: Rewe-Boss Alain Caparros. Zusammen mit dem Lebensmittelgroßhändler Markant hatte Rewe beim Oberlandesgericht Düsseldorf erfolgreich Beschwerde gegen die Erlaubnis des Wirtschaftsministers eingelegt. Der Rewe-Chef wünscht sich eine „gerechte Aufteilung“ der gegenwärtig verlustreichen Märkte von Kaiser’s Tengelmann unter den Konkurrenten. Er sorgt sich verständ…

To read the full article / issue please login with your Freitag-ID. If you're not a subscriber of Freitag digital please choose one of our offers below.