Loading

Grandios unnütz

Also, warum sind wir noch mal hier? Eine gute Frage, auch zum Start des deutschen Kunstherbstes, dessen Stattfinden wohl weltweit einmalig ist, haben doch Paris, New York und so weiter noch viel zu viel mit Covid zu tun. Die gute Frage stellt ein Kanister. Und als Comicfigur, eine Pfeife schmauchend, erzählt dieser schlammgrüne Wehrmacht-Einheitskanister in Leon Kahanes Videoarbeit Jerricans to Can Jerry als Antwort eine Geschichte. Dieses Mal, sagt der Kanister, sollten wir aber endlich mal richtig zuhören. Und im Grunde erzählt er dann auch zwei Geschichten: Einmal seine eigene: „Ich wurde von sowjetischen Zwangsarbeitern in deutschen Fabriken produziert. In Coburg, der ersten Nazistadt Deutschlands.“ Und wie er dann vom Feind zum Verbündeten und Helden wurde. In den Händen der Alliie…

To read the full article / issue please login with your Freitag-ID. If you're not a subscriber of Freitag digital please choose one of our offers below.