Loading

Der Wind dreht sich

In den vergangenen drei Monaten gab es rekordverdächtige 100 Streiks bei der Gewerkschaft Nahrung-Genuss-Gaststätten (NGG). Ebenso auffällig ist, dass sich der gewerkschaftliche Aufbruch vor allem in Ostdeutschland zeigt, wo Arbeitskämpfe ein wichtiger emanzipatorischer Schritt sind, um endlich gleichwertige Arbeits- und Lebensverhältnisse herzustellen. In den seit 1990 gesamtdeutschen Gewerkschaften stieg die Mitgliederzahl im Osten zunächst auf fast vier Millionen an, bis 1995 sank sie dann aber rapide auf 2,4 Millionen. Grund war die Überforderung der Gewerkschaften in der Nachwendezeit und die verlorenen Kämpfe gegen die Politik der Treuhandanstalt.

Auch 30 Jahre später ist die wirtschaftliche Einheit nicht vollzogen. Noch immer ist der Osten Billiglohnland. Noch immer gibt es hier v…

To read the full article / issue please login with your Freitag-ID. If you're not a subscriber of Freitag digital please choose one of our offers below.