Loading

Patriot in Not

placeholder article image
Mit 13 weist er eine Kernforschungseinrichtung darauf hin, dass man ihre Webseite hacken kann

Foto: Metropolitan Books/AP/dpa

Wie wird man der bekannteste Whistleblower der Welt? Edward Snowdens Autobiografie Permanent Record, die dieser Tage in 20 Ländern erscheint, gibt Antworten, die verwundern mögen. Das rebellische Hacker-Image konterkarierend, scheint es nämlich zuträglich, in eine Familie geboren zu werden, die staatlichen Institutionen nicht fernsteht. Dass man selbst nicht zu sehr mit der Staatsmacht fremdelt, scheint ebenfalls von Nutzen bei einem „Inside Job“ wie Snowdens Aufdeckungen der Machenschaften der US-amerikanische Behörde NSA. Kurz: Es schadet wohl nicht, Patriot zu sein und von Patrioten abzustammen.

Snowdens Vater arbeitete bei der Küstenwache, seine Mutter…

To read the full article / issue please login with your Freitag-ID. If you're not a subscriber of Freitag digital please choose one of our offers below.