Loading

Der Blick geht nach innen

placeholder article image
Wo der Fuchs dem Hasen auch dann noch Gute Nacht sagt, wenn letzterer bei der AfD ist: Gohrisch, nahe Königstein, in Sachsen

Foto: Pierre Adenis/Laif

Google Maps schlägt vor, in Bad Schandau aus dem EC nach Prag auszusteigen, dann eine Station mit der S1 und im Bus bis zum Halt Erbgericht zu fahren. Kurz vor Tschechien liegt Gohrisch, 1.823 Einwohner, zwei Drittel der Gemeindefläche Wald, fast ein Viertel Ackerland. Reisezeit ähnlich einer Fahrt nach München, dabei sind es aus dem Prenzlauer Berg nur 190 Kilometer. Vielleicht liegt es daran, dass man in Gohrisch recht weit am Rand von allem hantiert und eben das ist, was Uwe Börner später schlicht „ein Dorf“ nennt.

Menschen, die sich um die Beschreibung von Ort und Umland bemühen, verwenden das Wort „malerisch“. „Die werden sich …

To read the full article / issue please login with your Freitag-ID. If you're not a subscriber of Freitag digital please choose one of our offers below.