Loading

Vertretung

A

Alte weiße Häuser Von außen passte „Seven Palms“ mit seiner „more gemütlich version of the International Style“ (Thomas Hines) gut nach L. A., von innen, so Heinrich Wefing, sah das Haus, das sich die Manns 1941 von Julius Ralph Davidson bauen und von Paul Huldschinsky einrichten ließen, wie „das bewohnte Museum einer verlorenen Heimat“ aus.

Die Rede ist von 1550 San Remo Drive in Pacific Palisades, wo Thomas Mann bis 1952 leben sollte. Hier entstanden viele Radio-Ansprachen an die Deutschen Hörer, die Widerstand gegen Hitler schüren sollten. „Wo ich bin, ist Deutschland“, sagte Mann, was meinte, dass hier ein Hort für die exilierten Kulturmenschen aus der alten Heimat sein sollte. 2016 kaufte die Bundesregierung das „weiße Haus des Exils“ (Frank-Walter Steinmeier mit Seitenhieb auf d…

To read the full article / issue please login with your Freitag-ID. If you're not a subscriber of Freitag digital please choose one of our offers below.
A
B
C
D
E
F
G
H
I
J
K
L
M
N
O
P
Q
R
S
T
U
V
W
X
Y
Z