Loading

Mein Block, mein Rad

Es gibt Dinge, an denen bleiben wir dran. Psychologisch versierte Menschen sprechen von einer „Fixierung“, wo wir Journalisten lieber von „Nachhaltigkeit“ reden. Im Moment konzentriere ich mich auf zwei Dinge. Arabische Clans in Berlin und das Radfahren. Über das eine schreibe ich, über das andere lese ich alles, was mir zwischen die Finger kommt. Und ich schaue, verspätet, die Serie 4 Blocks, die in Neukölln spielt. Der Clanführer will ein anständiges Leben führen, er wartet auf den deutschen Pass, damit er ins Immobiliengeschäft einsteigen kann.

Radfahren und Clans haben scheinbar nichts miteinander zu tun. Aber der Schein trügt. Trost findet der Clanführer bei seiner kleinen Tochter, die er über alles liebt. Ihr schenkt er ein Fahrrad. Auf dem Gehsteig vor dem Haus wird sie sofort vo…

To read the full article / issue please login with your Freitag-ID. If you're not a subscriber of Freitag digital please choose one of our offers below.