Loading

Einmischen, eingreifen – wer darf was?

placeholder article image
Der Wissenschaftliche Dienst des Bundestages wertet Verhalten der USA als Verstoß gegen die UN-Charta

Foto: Spencer Platt/Getty Images

Im Spätsommer 1978 ist Ägypten gerade aus der Front der Standhaften gegen Israel ausgeschert, und US-Präsident Carter kann mit dem Camp-David-Abkommen eine Verständigung zwischen Kairo und Tel Aviv vermitteln. Davon bleiben die Palästinenser ebenso ausgeklammert wie Jordanien und Syrien als Gegner Israels in den Kriegen von 1967 und 1973. Auch die Sowjetunion wird von den USA auf Abstand gehalten, sodass es nicht weiter erstaunt, als Damaskus und Moskau enger zusammenrücken. Präsident Hafez al-Assad, der Vater des heutigen Staatschefs, unterschreibt am 8. Oktober 1980 einen „Vertrag über Freundschaft und Zusammenarbeit zwischen der UdSSR und der …

To read the full article / issue please login with your Freitag-ID. If you're not a subscriber of Freitag digital please choose one of our offers below.