Loading

Alles voller Götter

placeholder article image
Seferis bekam für seine moderne Lyrik 1963 als erster Grieche den Nobelpreis verliehen – hier beim Bankett mit Prinzessin Sibylla

Foto: Jan Collsioo/Scanpix/dpa

Als die Verlegerin Katerina Karydi diesen Satz sagt, ist Mikis Theodorakis noch am Leben, es ist der letzte Tag im August: „Theodorakis schob die Lyrik unserer bedeutendsten Dichter mit seinen Liedern in die Münder aller Griechen.“ Auch die des ersten Literaturnobelpreisträgers Griechenlands, Giorgos Seferis, der ihn 1963 gewann, indem er sich – wie wir heute wissen – gegen Nabokov, Beckett und Neruda durchsetzen konnte. Vor 50 Jahren, am 20. September 1971, starb Seferis dann während der Militärdiktatur, ziemlich zurückgezogen lebend.

Katerina Karydis Athener Verlag Ikaros ist klein, aber renommiert. Die Bücher, die dort…

To read the full article / issue please login with your Freitag-ID. If you're not a subscriber of Freitag digital please choose one of our offers below.