Loading

Rentner und Hipster

placeholder article image
Die Älteren gehen bereitwillig ins Wahllokal. An linkem Protest und Reform sind sie selten interessiert

Foto: Olga Maltseva/AFP/Getty Images

Für die unabhängigen Linken, die sich im Wahlkampf für die Moskauer Stadtduma bei kleinem Budget abgerackert hatten, war es eine kalte Dusche. Die bekannten Linken Boris Kagarlitsky und Boris Fjodorow wurden nicht gewählt. Kagarlitsky erhielt 2.974 Stimmen und meinte resigniert: „Wir haben verloren bei dem Versuch, die neuen Protestwähler zu mobilisieren. Die Arbeiterklasse ist nicht an den Wahlurnen erschienen.“

Vielleicht war es ein Fehler, dass Kagarlitsky auf der Liste der sozialdemokratischen, kremlnahen Partei „Gerechtes Russland“ kandidierte. Was die linke und liberale Opposition nicht wie erhofft reüssieren ließ, war vor allem die mi…

To read the full article / issue please login with your Freitag-ID. If you're not a subscriber of Freitag digital please choose one of our offers below.