Loading

Furnier für Freiheit

placeholder article image
Allet schick im Reich von Rudolf Horn (l.)! Nur die Aufhängung von Jacken galt lange Jahre als unlösbares Problem

Foto: Friedrich Weimer

Das Möbeldesign der DDR der 1960er Jahre ist gerade sehr gefragt. In Antikläden steht Franz Ehrlichs Möbelprogramm 602 neben skandinavischen Klassikern und sieht gut dabei aus. Wenn also eine Ausstellung zum 90. Geburtstag eines anderen DDR-Formgestalters, Rudolf Horn, eröffnet wird, dann muss der Designfan die natürlich sehen.

Es ist aber wie mit der Kinotrailer-Ästhetik. Ein Film, für den man nach dem Anschauen eines rasant geschnittenen Trailers ins Kino gegangen ist, kann sehr enttäuschen. „Designpapst der DDR“ sei er gewesen, „stilprägend“ habe er gewirkt, sein bekanntester Entwurf sei der „Kultklassiker“ MDW 60 gewesen, heißt es in Zeitung…

To read the full article / issue please login with your Freitag-ID. If you're not a subscriber of Freitag digital please choose one of our offers below.