Loading

Es nagt am Ohr

Gegenwartsliteratur, das Wort kann zweierlei bedeuten. Dass Literatur aktuell ist, jetzt gerade verfasst wurde, womit sie zwangsläufig auch etwas über unsere Zeit aussagt. Oder dass Literatur die Gegenwart selbst zum Thema macht, sie in den Blick nimmt, einen bislang vernachlässigten Ausschnitt vergrößert, damit wir die Welt danach klarer sehen: Realismus findet Realität.

Diesem Ansatz folgt die 1992 in Gotha geborene Autorin Miku Sophie Kühmel mit ihrem Debüt, das sowohl auf der Longlist des Deutschen Buchpreises steht als auch auf der Shortlist des aspekte-Literaturpreises. Kintsugi heißt ihr Roman, das japanische Wort bezeichnet das Kunsthandwerk, zerbrochenes Porzellan mit Gold zu überziehen.

Der Bezug ist eher locker, eine Metapher für gefährdete Liebesverhältnisse, prekäre Verbindun…

To read the full article / issue please login with your Freitag-ID. If you're not a subscriber of Freitag digital please choose one of our offers below.