Loading

Nicht im Kino

Der endlose Sommer geht nun doch zu Ende, aber was für die einen eine wunderbare Zeit war, wird den Kinomachern als mittlere Katastrophe im Gedächtnis bleiben. In Restaurants und Cafés war ein freier Platz kaum zu finden, in den Kinosälen herrschte gähnende Leere. Wer mit zehn Prozent Umsatzrückgang davongekommen ist, kann sich glücklich schätzen, branchenweit waren es fast 20 Prozent. Das wird sich kaum ausgleichen lassen, auch wenn das Wetter wieder kinofreundlicher wird. War das Ganze aber nur ein perfekter Sturm aus hohen Temperaturen, Fußballweltmeisterschaft und Filmen, die beim Publikum nur auf verhaltenes Interesse stießen? Eine Delle, die man schnell wieder vergessen kann, weil es eben manchmal besser und manchmal eben leider auch schlechter läuft?

Auf den ersten Blick kann man…

To read the full article / issue please login with your Freitag-ID. If you're not a subscriber of Freitag digital please choose one of our offers below.