Loading

Banker

placeholder article image

Foto: Lion's Gate/Getty Images

A

American Psycho Der Handel mit Wertpapieren ist des Investmentbankers Profession. Um wertvolle Papiere geht es auch in einer Schlüsselszene in American Psycho (1991) von Bret Easton Ellis: Der Investmentbanker Patrick Bateman und seine Kollegen vergleichen ihre Visitenkarten. Als einer dieser Yuppies eine geschmackvollere und edlere Visitenkarte aus dem Etui zieht, löst das bei Bateman eine tiefe Krise aus. Ist er etwa doch nur ein gewöhnlicher Mensch? Dabei nutzt Bateman alle Möglichkeiten, die ihm der Konsumkapitalismus zur Erschaffung einer einzigartigen Identität bietet.

Was hier noch analog verhandelt wird, nimmt bereits die Grundfrage des digitalen Zeitalters vorweg: Aus „Wer hat die bessere Visitenkarte?“ wird: Wer hat das smarteste Facebo…

To read the full article / issue please login with your Freitag-ID. If you're not a subscriber of Freitag digital please choose one of our offers below.
A
B
C
D
E
F
G
H
I
J
K
L
M
N
O
P
Q
R
S
T
U
V
W
X
Y
Z