Loading

„Ein Lob auf die Form!“

placeholder article image
„Dichter und Denker“ (1962) von Asger Jorn

Foto: Presse

Eine neue Generation in der Direktion des Centre Pompidou zeigt jetzt in Paris vermehrt Avantgardisten der Nachkriegszeit. In Berlin kann man jetzt in der EAM Collection anlässlich der Art Week die Ausstellung Seven AvantGardes, Seven Utopias sehen, die sich auf Isidore Isou, Asger Jorn und einige weitere mit ihnen in Verbindung stehende europäische Künstler bezieht.

Isidore Isou und Maurice Lemaître haben fast 20 Jahre vor Marcuse ohne viel Resonanz bis zu ihrem Tode die Revolution der Jugend propagiert. Hier werden sie in Gesellschaft ihres situationistischen Todfeindes Guy Debord und dessen marxistischen Kumpans und Financiers, des dänischen Malers Asger Jorn, ausgestellt. Anlass ist die Übertragung der Sammlung Petits Pa…

To read the full article / issue please login with your Freitag-ID. If you're not a subscriber of Freitag digital please choose one of our offers below.