Loading

Antenne in die Zukunft

placeholder article image
Lem sah es als seine Aufgabe, zukünftige Entwicklungen der Zivilisation aufzuzeigen

Foto. Andree/Ullstein Bild

Ein Träumer war er wohl und ließ doch keine Hirngespinste gelten. Er liebte das Spiel der Fantasie ebenso wie wissenschaftlich nüchternes Denken. Eine hohe Meinung hatte er von sich und sparte nicht mit Selbstironie. Stanisław Lem, am 12. September 1921 in Lemberg geboren, wurde als Meister der Science-Fiction weltberühmt und war doch mehr als das: ein Philosoph und scharfsinniger Visionär, beschlagen in vielen Wissensgebieten, der immer mehr zum Zweifler und Warner wurde.

„Ich bin ein Dilettant, der wie ein neugieriger Floh von einem Gebiet auf das andere hinüberspringt“, sagte er im Gespräch mit dem polnischen Literaturkritiker Stanisław Bereś, das aus dessen Band Lem …

To read the full article / issue please login with your Freitag-ID. If you're not a subscriber of Freitag digital please choose one of our offers below.