Loading

Komm mal klar

placeholder article image
Eine allgemeine Maxime Ihres Tuns suchen Sie auf diesem Bild hier vergebens

Abb.: Mecimage / Imago Images

Dass jede einigermaßen avancierte Technologie irgendwann von Magie ununterscheidbar wird, war bekanntlich das Credo von Science-Fiction-Autor Arthur C. Clarke. Jeder, der einmal der Werbung der Technikbranche auf den Leim gegangen ist, kann das am eigenen Leib bestätigen. So dünn! So leicht! So schnell! Simsalabim, und weg ist das Geld.

Nach der Lektüre von Die Mechanik der Leidenschaften, dem jüngsten Buch des französischen Soziologieprofessors Alain Ehrenberg, kommt man zu dem Schluss, dass sich nicht nur Menschen, sondern auch ganze Wissenschaften von neuen Techniken bezaubern lassen, selbst wenn deren praktischer Wert fragwürdig ist.

Ehrenbergs Schwerpunkt als Soziologe is…

To read the full article / issue please login with your Freitag-ID. If you're not a subscriber of Freitag digital please choose one of our offers below.