Loading

Auf schmalem Grat

placeholder article image
Du willst es doch auch

Foto: Sean Gallup/Getty Images

Als der Bundestag 1997 nach langer kontroverser Debatte das Transplantationsgesetz (TPG) verabschiedete, wünschte sich der damalige Bundesjustizminister und spätere Ethikratsvorsitzende Edzard Schmidt-Jortzig, dass alle Bürger „bei möglichst vielen Gelegenheiten mit der Frage nach ihrer Bereitschaft zur Organspende konfrontiert“ würden. Doch schon kurz nach Inkrafttreten zeichnete sich ab, dass die verfügbaren Organe in keiner Weise die Nachfrage decken würden, daran änderte auch die Novellierung des Gesetzes 2012 nichts, die die Herbeiführung der „Entscheidung“ in den Mittelpunkt rückte. Schon lange davor erklärten beteiligte Ärzte nämlich hinter vorgehaltener Hand, dass in den Kliniken „niemand wild“ auf Organspende sei: zu…

To read the full article / issue please login with your Freitag-ID. If you're not a subscriber of Freitag digital please choose one of our offers below.