Loading

Aldi-Tüte

A

Aneignung Vor zwei Jahren begann das Pariser High-Fashion-Label Vetements damit, das Rad der Kommerzialisierung von Arbeiterkulturen ein wenig weiter zu (über-)drehen, indem es T-Shirts, die in Design und Material exakt dem entsprachen, was der DHL-Paketbote zur täglichen Arbeit trägt (inklusive Original-Logo), für etwa ein halbes Monatsgehalt des besagten Auslieferers verkaufte.

Die neueste Entwicklung in diesem Segment besteht nun darin, Taschen herzustellen, die Discounter-Plastiktüten nachempfunden sind. Dieser Kunstgriff, das früher einmal als „Türkenkoffer“ stigmatisierte Utensil einer vermeintlichen Unterschicht zum Statement der Ultradistinktion für die Supereingeweihten emporzuheben, bekommt nun von allen Seiten großes Lob. Vertreter von Nachhaltigkeitsbewegungen freuen sic…

To read the full article / issue please login with your Freitag-ID. If you're not a subscriber of Freitag digital please choose one of our offers below.
A
B
C
D
E
F
G
H
I
J
K
L
M
N
O
P
Q
R
S
T
U
V
W
X
Y
Z