Loading

Waffen eines Drachen

„Wenn in Ostasien eine schwangere Frau von einem Drachen träumt, so bedeutet das, dass ihr Kind ein besonderes Schicksal haben wird.“ Dieser Satz steht in Luise Rinsers Gesprächsbuch über den südkoreanischen Komponisten Isang Yun, der am 17. September 100 Jahre alt geworden wäre. Die schwangere Frau war seine Mutter. Yun wohnte in der zweiten Hälfte seines Lebens in Europa, überwiegend in Berlin, wo er 1995 starb.

Das Musikfest Berlin widmet Isang Yun in diesem Jahr einen Schwerpunkt. Am 17. September, dem letzten Tag des Festivals, werden zwei Orchesterkonzerte, ein Kammerkonzert und der Porträtfilm November-Elegie von Barrie Gavin (1996) an den Komponisten erinnern. Die Ehrung gilt einem Mann, der nicht nur avancierte Musik geschrieben, sondern zwischen den Kulturen vermittelt hat und…

To read the full article / issue please login with your Freitag-ID. If you're not a subscriber of Freitag digital please choose one of our offers below.