Loading

Umsturz her!

placeholder article image
New Yorker Museumsfantasie: Max Ernst mit Dämonen aus seiner „Versuchung des heiligen Antonius“, 1946

Foto: Claude Huston/Pix Inc./The Life Images Collection/Getty Images

„Sind Sie wahnsinnig?“ Museumsdirektor Schaefer ist empört. Da sollen die Besucher einer Kunstausstellung tatsächlich Plastiken zerstören. Mit so einem Unfug will er aber nichts zu tun haben. So findet die Frühjahrsausstellung der Kölner Dadaisten eben nicht wie geplant im Kunstgewerbemuseum statt, sondern muss in ein Brauhaus ausweichen. Doch auch hier endet die muntere Kunstzertrümmerung im Chaos. Die Ausstellung wird vorzeitig geschlossen und ihr Initiator, der mit 29 Jahren nicht mehr ganz junge Max Ernst, bekommt Klagen wegen Pornografie und Unruhestiftung an den Hals. Die Frage des Direktors hatte er übri…

To read the full article / issue please login with your Freitag-ID. If you're not a subscriber of Freitag digital please choose one of our offers below.