Loading

Zeit des Missvergnügens

placeholder article image
Mariano Rajoy bleibt ein Regierungschef auf Abruf Foto: Pierre-Philippe Marcou/AFP/Getty Images

Dass die Volkspartei wieder die Regierung anführt, ist vernünftig, denn sie hat die beiden letzten Wahlen gewonnen.“ Nach der Einigung mit den rechtsliberalen Ciudadanos Ende August gab sich der amtierende Premier Mariano Rajoy noch zuversichtlich, dass seine konservative Partei bald ein Kabinett bilden könne. Tatsächlich war die Volkspartei (PP) der überraschend klare Sieger bei den Neuwahlen vom 26. Juni. Das Ergebnis – 33 Prozent und 137 von 350 Mandaten – erstaunte das Land. Selbst Rajoy, der angesichts des unerwarteten Sieges seine Rede am Wahlabend sichtlich improvisierte, mehr stotternd als sprechend.

Danach blieb alles wie gehabt, die großen Parteien verfielen in Taktiererei u…

To read the full article / issue please login with your Freitag-ID. If you're not a subscriber of Freitag digital please choose one of our offers below.