Loading

Berlin calling

Fehlt eigentlich nur die Bratwurst. Michael Müller hält stattdessen Fair-Trade-Rosen in der Hand, die Passanten in der Fußgängerzone in Berlin-Charlottenburg lassen sie sich gerne schenken, und viele wollen dann noch ein Foto mit dem Regierenden Bürgermeister von der SPD. Die Sonne scheint, nur ein älterer Herr trübt das Idyll: Der Flughafen BER, das Milliardengrab, „die Schulen haben Sie 30 Jahre lang verrotten lassen, Herr Bürgermeister, aber für die Bankensanierung war Geld vorhanden“, da dürfe sich doch niemand über Stimmen für die AfD wundern.

Müller, 51, argumentiert dann ein paar Minuten lang über besseren Schallschutz für BER-Anwohner, den diese eingeklagt haben und der das Gros der Mehrkosten ausmache, das mit den Schulen sei doch „Quatsch“, und Großprojekte funktionierten mit …

To read the full article / issue please login with your Freitag-ID. If you're not a subscriber of Freitag digital please choose one of our offers below.