Loading

„Wohlstand baut Mauern“

placeholder article image
Der Grenzzaun zwischen den USA und Mexiko hat sogar eine gewisse Ästhetik

Fotos: Rafal Milach/Magnum Photos/Agentur Focus

In einer globalisierten, digitalisierten Welt würden Grenzen zu mächtigen „Sortiermaschinen“ aufgebaut, sagt Steffen Mau, Professor für Makrosoziogie an der Berliner Humboldt-Uni. Nach 9/11 habe auch die Corona-Pandemie zu einer Ausweitung und Intensivierung von „Mobilitätsregimen“ geführt. In seinem aktuellen Buch mit dem Titel Sortiermaschinen ist Mau dieser Neuerfindung der Grenze im 21. Jahrhundert nachgegangen.

To read the full article / issue please login with your Freitag-ID. If you're not a subscriber of Freitag digital please choose one of our offers below.