Nr. 35/2021
02.09.2021
placeholder issue title image

Foto: Ilin Nikolovski/AA/Getty Images

Meinung

Politik

Wochenthema

Kultur

Interview Nationale Grenzen werden mehr und mehr zu halbdurchlässigen Filtern, sagt der Soziologe Steffen Mau
Pop Musik erreicht ihr Publikum selten ohne Widerstände. Umso schöner, dass es wieder öfter klappt
Theater Anta Helena Recke inszeniert am Maxim Gorki Theater lässig Olivia Wenzels „1.000 Serpentinen Angst“
Rap Little Simz veröffentlicht mit „Sometimes I Might Be Introvert“ ihr bislang persönlichstes Album
Griechenland Ein Festival für Kammermusik im Krisengebiet? Zu Besuch auf Lesbos
Psychoanalyse Der neue Kanon-Verlag startet mit einem unerhörten Buch über Nazivergangenheit und Penisneid
Literatur Caroline Rosales schreibt in ihrem Debütroman über die „alte weiße Frau“ – eigentlich eine gute Idee
Literatur In ihrem Roman „Kairos“ erzählt Jenny Erpenbeck von einer Amour fou – und deren Bröckeln
Interview Eva Menasse begleitet Bewohner eines Dorfs in ihrem Umgang mit den Massakern des Zweiten Weltkrieges
Fotografie Ruth Orkin wurde erst spät bekannt. Zu ihrem 100. Geburtstag erscheint ein grandioser Bildband
Literatur Eine Biografie will das Bild von Heinrich Manns Lebensgefährtin Nelly Kröger zurecht rücken
Literatur Prof. Erhard Schütz lässt sich von der Modeindustrie und 700 Jahren Dante-Rezeption inspirieren
Literatur Philipp Sarasins „1977“ liefert Argumente, warum Jahresbücher oft keine gute Idee sind
Film Detlev Bucks „Bekenntnisse des Hochstaplers Felix Krull“ aalt sich in der Opulenz vergangener Zeiten
Film/Serien Die Darstellung des Drogendealens strotzt vor Klischees
A–Z Septembersongs

Debatte