Loading

Sind Sie der Messias?

placeholder article image
Im Themenraum „Kunst und Künstler“ zeigen 30 Werke das jüdische Selbstverständnis von den 1820er bis in die 1940er Jahre

Abb.: Felix Nussbaum „Einsamkeit“ 1942/JMB, Foto: Roman März; Rechts: Otto Freundlich „Komposition“ 1938/JMB, Foto: Jens Ziehe

Um Platz für seine Schöpfung zu machen, zog sich En Sof, der allgegenwärtige Gott, in sich zurück und sandte einen Lichtstrahl in den Raum, der, aufgefangen von zehn Gefäßen, das große Unternehmen in Gang setzen sollte. Doch diese versagten, die unteren sieben zerbrachen und fielen in den Abgrund. So kam das Böse in die Welt. In seinem monumentalen Werk Bruch der Gefäße (Schewirat ha-Kelim) setzt Anselm Kiefer diesen Mythos der Schöpfungskatastrophe ins Bild. Im Jüdischen Museum Berlin nimmt es nun einen ganzen Raum ein und stimmt ein …

To read the full article / issue please login with your Freitag-ID. If you're not a subscriber of Freitag digital please choose one of our offers below.