Loading

Der Code des Lebens

Alex Garland hat ein Händchen dafür, die schwergängigen philosophischen Debatten unserer Zeit als fesselnde Science-Fiction in Szene zu setzen. Nachdem der britische Regisseur sich 2015 in seinem hochgelobten Debüt Ex Machina mit künstlicher Intelligenz auseinandersetzte, 2018 in der kongenialen Literaturverfilmung Auslöschung der postmodernen Auflösung der Natur widmete, ist er nun beim komplexen Thema des Determinismus angekommen. Klingt erst mal reichlich trocken, wird von ihm aber in der Miniserie Devs, einem in der kalifornischen Tech-Industrie spielenden Science-Fiction-Thriller in acht spannungsgeladenen Folgen grandios umgesetzt.

Das titelgebende Akronym Devs steht für „Developments“. So heißt die Entwicklungsabteilung des fiktiven kalifornischen Unternehmens Amaya nördlich von S…

To read the full article / issue please login with your Freitag-ID. If you're not a subscriber of Freitag digital please choose one of our offers below.