Nr. 35/2020
27.08.2020
placeholder issue title image

Titel: Susann Massute für der Freitag

Meinung

Politik

Wochenthema

Wirtschaft

Kultur

Witz Harald Schmidt, der Meister des verstörenden Humors, geht in den Ruhestand. Damit endet eine Epoche
Musik Am „Record Store Day“ soll die Vinylkultur gefeiert werden. Doch die hat sich verändert
Kunst Die neue Dauerausstellung im Jüdischen Museum in Berlin ist facettenreich und debattierfreudig
Philosophie Visionär der Freiheit oder doch konservativ? Hegel kann man auch progressiv lesen
Leben Unser Redakteur las Hegel und es lehrte ihn, mit Verlust umzugehen
Leseprobe In ihrem furiosen Debüt verhandelt Freitag-Redakteurin Elsa Koester Identität, Heimat und Frausein
Literatur Monika Maron befürchtet den Abbau von Meinungspluralität. Zu Recht?
Literatur In „Neulich in Amerika“ erzählt Eliot Weinberger Geschichte – und wird zum Chronisten der Gegenwart
Literatur Dorothee Elmiger führt uns nach Übersee – an einen Ort, an dem man über sich hinauswachsen kann
Sachlich richtig Professor Schütz kommt vom Eidgenössischen zum Zeitgenössischen und wünscht sich eine neue Buchreihe
Literatur Niemand erzählt das Leben als Arbeiterkind so plastisch wie Annie Ernaux
Science-Fiction In der Serie „Devs“ geht es um Determinismus: Ist alles durch einen Algorithmus vorbestimmt?
Zeitreise „Tenet“ soll als einziger Sommer-Blockbuster das Kino retten – und schafft so viel mehr
Kino Ein vermeintlicher Episodenfilm wird zum erzählerischen Labyrinth, zum Thriller voll Humor und Ekel
Interview Deniz Ohde mag Kandinsky gar nicht, dafür Fahrräder und „Tomb Raider 1“

Alltag

Augstein & Blome