Loading

Sagen, was sein soll

placeholder article image
Einer der bekanntesten Kolumnisten der Welt, direkt nach Jakob Augstein: Paul Krugman

Foto: Frank Robichon/AFP/Getty Images

Dies hier ist eine Kolumne. Von Lateinisch columna, Säule. So weit, so äußerlich. Was ist das Wesen der Kolumne? Kolumnen dürfen persönlich sein, unfair, hart, riskant. Sie sind ein Spiel mit den heiklen und den verbotenen Seiten des Journalismus: mit Meinungen und Übertreibungen, mit dem Populismus, manchmal mit der Propaganda, oft mit der Satire. Kolumnen sind darum das passende Medium einer rauer gewordenen Debattenlandschaft. Wer allerdings den einzigen Zweck des Journalismus im sprichwörtlichen „Sagen, was ist“, sieht, wird Kolumnen gar nicht für Journalismus halten. Denn das ist nicht ihre wichtigste Aufgabe. Kolumnen nehmen sich die Freiheit, auch da…

To read the full article / issue please login with your Freitag-ID. If you're not a subscriber of Freitag digital please choose one of our offers below.