Loading

Rind ist schlimm

War das jetzt nur der übliche Aufreger im Sommerloch? Oder der Beginn einer notwendigen Debatte darum, die ökologischen Kosten unseres Konsums auf die Verbraucher umzulegen? In der Neuen Osnabrücker Zeitung hatte der Präsident des Tierschutzbundes Anfang August eine Fleischsteuer „zur Verbesserung des Tierwohles“ gefordert. Wenig später schlagzeilte die Welt „Union, SPD und Grüne offen für Verteuerung von Fleisch“ und erregte damit in erwartbarer Weise die Gemüter. Agrarpolitiker der beiden letzteren Parteien, von der Springer-Tageszeitung angefragt, hatten sich gegenüber einer Erhöhung des Mehrwertsteuersatzes auf Fleisch von sieben auf 19 Prozent aufgeschlossen gezeigt. Andere, darunter Vertreter von FDP, Linke und AfD schossen dagegen. Und am Ende durfte Johannes Kahrs (SPD) im Cicer…

To read the full article / issue please login with your Freitag-ID. If you're not a subscriber of Freitag digital please choose one of our offers below.