Loading

Im milden Licht

placeholder article image
„Leider verblöde ich langsam“, wiederholt der Vater immer wieder. Wo er vergisst, übernimmt der Sohn und überschreibt die Lücken mit Eigenem

Foto: Imago Images/Martin Wagner

Das hässliche Bild sabbernder, das Gesundheitssystem belastender Greise macht die Runde. Vor allem der Schrecken der Alzheimer-Demenz-Krankheit rüttelt an Menschen- und Rollenbildern. Über Demenz hat David Wagner jetzt ein Vaterbuch geschrieben. Es ist nicht das erste seiner Art.

2008 sorgte Tilman Jens mit einem FAZ-Artikel über die Demenz-Erkrankung seines Vaters für Wirbel, sekundiert von Mutter Inge, dieim Stern palaverte, Walter Jens sei „nicht mehr der Mann, den sie liebte“. 2009 kam die Reportage über den geistigen Verfall des einst „sprachmächtigen Tübinger Professors“ als Buch heraus. Dessen Demenz, …

To read the full article / issue please login with your Freitag-ID. If you're not a subscriber of Freitag digital please choose one of our offers below.