Loading

Dein Freund, der Baum

Unser Verhältnis zur tierischen und pflanzlichen Natur hat sich unter dem Eindruck der ökologischen Krise und dem neu gewachsenen Verständnis für die verschiedenen Formen des Lebens in den letzten Jahrzehnten stark gewandelt. Dabei wird die Kritik am anthropozentrischen Weltbild nicht mehr nur von Tierrechtsaktivisten und Ökofreaks, sondern auch von Soziologen und Naturwissenschaftlern unterstützt. Im freien Feld zwischen solchen Positionen steht der US-amerikanische Philosoph und Autor David Abram, der mit seinem 1996 erschienenen Buch The Spell of the Sensuous – Perception and Language in a More-Than-Human World zu einem Guru der Ökologiebewegung wurde. Sein Begriff der „mehr-als-menschlichen Welt“ ist in den Debatten um ökologische Zusammenhänge mittlerweile ein gängiges Stichwort. 2…

To read the full article / issue please login with your Freitag-ID. If you're not a subscriber of Freitag digital please choose one of our offers below.