Loading

Summt bei dir

Noch hängt die Zukunft von Energiewende und E-Mobilität an einer Erfindung, die 1991 das erste Mal auf den deutschen Markt kam: der Lithium-Ionen-Batterie. Was damals in einer Videokamera von Sony Verbreitung fand, ist heute gesetzt als wichtigstes Bauteil für Elektroautos, Handys sowie Stromspeicher für Wind- und Sonnenenergie.

Das ist umso erstaunlicher, als das Wettrennen um eine der wichtigsten Zukunftstechnologien inzwischen ein globaler Kampf um die Märkte der nächsten Jahrzehnte geworden ist. Jede Woche wollen Forscher in den USA, Europa oder Fernost das nächste große Ding erfunden haben: einen Lithium-Metall-Akku, eine aus Papier und Bakterien gespeiste Batterie, einen blitzschnell aufladenden Feststoffspeicher. Auch an Natrium-Schwefel- oder Lithium-Luft-Batterien wird geforsch…

To read the full article / issue please login with your Freitag-ID. If you're not a subscriber of Freitag digital please choose one of our offers below.