Loading

Das Ende ist nahe! Lesen Sie das Buch dazu

placeholder article image
„Finanzexperte“ Konrad Schuhbeck wusste schon 2013: „In einem Jahr können wir uns mit dem € den Hintern putzen!“

Foto: Roland Tarcillion/Getty Images

Machen auch Sie sich Sorgen um Ihr Erspartes? „Haben Sie, wie viele andere Menschen in Deutschland, auch ein flaues Gefühl im Magen, wenn Sie an die weltweiten Finanzbaustellen denken?“ „Ahnen“ Sie, „dass der €uro bald Geschichte sein wird und die Währungsreform nur noch eine Frage der Zeit sein wird“? Dann sind Sie reif für einen Ausflug in das literarische Genre der Wirtschafts- Apokalyptiker: in die Crash-Literatur.

„Finanzexperte“ Konrad Schuhbeck wusste schon im Juli 2013: „In einem Jahr können wir uns mit dem € den Hintern putzen!“ Als der Euro zwei Jahre später immer noch nicht auseinandergebrochen war, verlagerte Schuhbeck …

To read the full article / issue please login with your Freitag-ID. If you're not a subscriber of Freitag digital please choose one of our offers below.