Nr. 35/2016
01.09.2016
Platzhalter Titelbild der Ausgabe
Foto: Art Media/Print Collector/Getty Images, Montage: der Freitag

Meinung

Politik

Wochenthema

Kultur

Sozialpsychologie Verschwörungstheorien sind gefährlich – auch weil es echte Verschwörungen ja wirklich gibt
Kulturpolitik Die SPD lädt zum Empfang ins Atelier von Ólafur Elíasson und beschweigt eigene Fehler
Medien Manche meinen, es läuft zu viel Fußball im Fernsehen. Zu Recht?
Performance Das Berliner Festival Tanz im August zeigt, dass Bewegung politisch sein kann
Musik Teenage Fanclub haben keine Fans. Warum, erklärt sich auch im zehnten Album wieder
Interview Der Politologe Benjamin Barber fordert mehr Macht für die Städte
Comic „Die Präsidentin“ zeigt, was die Franzosen erwartet, sollte Marine Le Pen 2017 die Wahlen gewinnen
Biografie Jože Pirjevec’ Tito-Buch ist jetzt als deutsche Ausgabe erschienen
Liberalismus Der israelische Autor Nir Baram legt mit „Weltschatten“ einen großen politischen Roman vor
Armutsbericht Die große Reportage „Deutschland von unten“ erschien 1931. Man sollte sie jetzt wiederlesen
Online Was macht Facebook aus uns? Roberto Simanowski liefert ein paar gründliche Antworten
Asyldebatte Ursula Fricker verarbeitet mit „Lügen von gestern und heute“ die Räumung des Berliner Oranienplatzes
Sachlich richtig Literaturprofessor Erhard Schütz über die Feuilletons von Christa Winsloe und andere Kopfgenüsse
Science-Fiction Pola Oloixaracs rasanter Roman über Biopolitik und Hacker
Gender „Vergewaltigung – Aspekte eines Verbrechens“ von Mithu M. Sanyal ist im besten Sinne aufklärerisch
Klassiker „Belladonna of Sadness“ von 1973 ist ein Animationsfilm wie kein zweiter. Er kommt neu ins Kino
Was läuft Warum „The Get Down“ die ideale Form für Baz Luhrmann ist. Spoiler-Anteil: 23 Prozent
Neuverfilmung Timur Bekmambetovs Version von „Ben-Hur“ wird bald vergessen sein. Auch wegen der Jesus-Nummern

Alltag