Loading

Kabuls neue Herrscher

placeholder article image
Taliban-Kämpfer im März bei Herat – noch ist unklar, welcher ihrer Führer die Regierung übernehmen wird

Foto: Emanuele Satolli/Contrasto/laif

Als die Taliban 1996 zuletzt die Macht in Afghanistan übernahmen, war keine Frage, welche Regierungsform sie einführen würden und wer als Regierungschef auserkoren war. Sie füllten ein Vakuum, und der Geistliche, der die Gruppe seit ihrer Gründung zwei Jahre zuvor angeführt hatte, übernahm das Kommando: Mullah Mohammed Omar.

Damals war die afghanische Hauptstadt Kabul ein Trümmerhaufen mit wenigen, dafür hungrigen und verängstigten Einwohnern, praktisch ohne Wirtschaftsleben; es gab kaum Telefone und auf den Straßen fuhren uralte, in Russland produzierte Autos sowie Busse aus den 1970er-Jahren, die ihren Weg hierher irgendwann aus Deutschla…

To read the full article / issue please login with your Freitag-ID. If you're not a subscriber of Freitag digital please choose one of our offers below.