Loading

Für wen singt der Boss?

placeholder article image
Viveik Kalra als Javed

Foto: Nick Wall, © 2019 WARNER BROS. ENTERTAINMENT INC.

Träume, die beflügeln, sollten wahr werden. Aber nur wenn sie die richtigen sind – und die Richtigen sie haben. So wie der junge Javed (Viveik Kalra) aus Luton bei London, wo alles zu finden ist, was eine britische Kleinstadt Ende der achtziger Jahre eher nicht braucht: hohe Arbeitslosigkeit, grassierende Armut, aufmarschierende Neonazis. Die kleinen Faschisten pinkeln auch schon mal den pakistanischen Zuwanderern durch den Türschlitz, die haben deshalb im Vorzimmer vorsorglich schon eine Plastikfolie ausgelegt.

Auch für Javeds aus Pakistan stammenden Vater, stolzes Familienoberhaupt und stoischer Fabrikarbeiter, stehen die Zeichen in der Thatcher-Ära nicht gut. Das Geld ist knapp, die Kinder bevorzug…

To read the full article / issue please login with your Freitag-ID. If you're not a subscriber of Freitag digital please choose one of our offers below.