Loading

Das Feigenblatt

placeholder article image
Vor dem Bio-Ei war das Ei von glücklichen Hühnern. Die Schale bricht bei beiden gleich

Foto: Adam Berry/Getty Images

Hat die Gastronomie auf breiter Front ein neues Bewusstsein für die Herkunft ihrer Zutaten entwickelt? Könnte man meinen, denn ein neues Gericht schleicht sich in deutsche Speisekarten ein. Das Bioei, ganz simpel, aber gern mit Zusatz: gekocht, Bio-Rührei oder Bioei im Glas. Ich sehe das inzwischen auch öfter, meinen Blick dafür geschärft hat aber der Blogger Jörg Utecht (utecht.wordpress.com). Er ist ein großer Kenner von Restaurants in und um Köln, vor allem mittleren oder leicht gehobenen Niveaus, und ihm ist als erstes dieses neue Speisekartenphänomen aufgefallen. Immer wieder entdeckt er neues sprachliches Eieiei. Die Lokale mögen es, zu unterstreichen, was f…

To read the full article / issue please login with your Freitag-ID. If you're not a subscriber of Freitag digital please choose one of our offers below.