Loading

Plot voller Löcher

„That’s mumist“, schnaubt die Mutter eines Teenagers empört und meint damit, dass es sich um eine Diskriminierung gegen Zu-Hause-bleib-Mütter, Stay-at-home-Mums, handelt. „Mumist“ ist immerhin ein weidlich einsetzbares Wort (das auch geschrieben gut aussieht!). In der Highschool-Comedy-Serie Insatiable, die seit dem 10. August auf Netflix läuft, steht dieser Gag allerdings allein auf weiter Flur. Den Rest der Produktion, die im Vorfeld einen sagenhaften Shitstorm inklusive über 232.000 Unterschriften für eine Absetzung auf sich zog, kann man getrost mit Schmackes in die Tonne treten. Allerdings weniger aus den Gründen, die in der vor Ausstrahlung veröffentlichten Petition genannt werden und sich auf einen etwa zweiminütigen, absichtlich missverständlichen Trailer bezogen. „Fatshaming“ k…

To read the full article / issue please login with your Freitag-ID. If you're not a subscriber of Freitag digital please choose one of our offers below.