Loading

Drei weniger ist nicht genug

Rassismus ist ein Schlachtfeld. Spike Lee rahmt BlacKkKlansman mit zwei Bildern aus der ewigen Kampfzone, die er nicht eigens für seinen Film drehen musste. Das erste ist eine schier endlose Kamerafahrt über einen Acker, auf dem die Verwundeten und Toten des Amerikanischen Bürgerkriegs liegen, bis sich eine zerfetzte Konföderiertenflagge in den Vordergrund schiebt. Die Einstellung stammt aus Vom Winde verweht. Das Ende des Films bilden Aufnahmen der „Unite the Right rally“ am 11. und 12. August 2017 in Charlottesville, Virginia. Bei Protesten gegen eine Versammlung der Alt-Right-Bewegung starb durch den Anschlag eines 20-jährigen Rechtsradikalen eine Person, mindestens 19 Menschen wurden verletzt. Schließlich füllt das Star-Spangled Banner die gesamte Leinwand. Es steht auf dem Kopf, fa…

To read the full article / issue please login with your Freitag-ID. If you're not a subscriber of Freitag digital please choose one of our offers below.