Loading

Schrillflatterpieps

placeholder article image
Die Begeisterung der Reporter griff alsbald auf die Sportler über Foto: Ezra Shaw/Getty Images

Nachdem sich nun praktisch jedes Medium der Republik damit abgemüht hat, ein für die Olympischen Spiele symbolisches Bild zu küren, ist es an der Zeit, sich mit Schrillflatterpieps zu beschäftigen. So ungefähr klingt es nämlich, wenn jemand in ein darauf nicht ausgelegtes Mikrofon hineinkreischt, ach was, vollkommen aufgelöst und hysterisch hineinbrüllkreischt. Mit anderen Worten: Wenn ein öffentlich-rechtlicher Reporter das tut, was er unter Journalismus versteht – also „Fahr! Fahr! Fahr zu Gold!“ beim Radfahren zu schreien oder „Und er steht! Er steht! Bleib stehn, Mensch!“ beim Kunstturnen.

Und damit sind wir auch schon beim Problem: Wer genau den Sportjournalisten bei ARD und ZDF e…

To read the full article / issue please login with your Freitag-ID. If you're not a subscriber of Freitag digital please choose one of our offers below.