Loading

„Es ging nie um Frieden in Afghanistan“

placeholder article image
Ein Mitarbeiter eines Schönheitssalons in Kabul überstreicht das Bild einer Frau vor seinem Laden

Foto: Kyodo/DPA

Am Sonntag standen die Taliban in Kabul. Panisch flohen Menschenrechtlerinnen zum Flughafen, es kam zu chaotischen Szenen. 10.000 Ortskräfte will die Bundesregierung nun ausfliegen. Die Feministin Paniz Musawi Natanzi konnte sich als deutsche Staatsbürgerin nach Leipzig in Sicherheit bringen – ihren Ehemann, den afghanischen Fotografen Ramin Rahman, musste sie zunächst in Kabul zurücklassen.

der Freitag: Frau Musawi Natanzi, wie geht es Ihnen jetzt?

Paniz Musawi Nazanzi: Ich fühle mich etwas erleichtert, weil mein Mann nun in Sicherheit ist. Ein US-amerikanisches Flugzeug flog ihn gerade nach Doha aus. Aber seine Familie und unsere Freunde stecken in Afghanistan fest u…

To read the full article / issue please login with your Freitag-ID. If you're not a subscriber of Freitag digital please choose one of our offers below.