Loading

Drummer:in

placeholder article image

Foto: Dominik Asbach/laif

A

Afrobeat Tony Oladipo Allen ist ein legendärer Typ: Dem 2020 verstorbenen ehemaligen Schlagzeuger von Fela Kuti sagt man nach, den Afrobeat gleichsam erfunden zu haben – Brian Eno nennt ihn den „wahrscheinlich großartigsten Schlagzeuger aller Zeiten“. Auf seinen Alben zeigte der Nigerianer, dass sein Name zu Recht gerühmt wird: einen derart zwingenden Vorwärtsdrang findet man selten. Geradlinig ist das Spiel des Schlagzeugers, funky und raffiniert. Sein Beat stemmt sich euphorisch nach vorne, hat seine Wurzeln aber in den Siebzigerjahren. Damals gründete Allen gemeinsam mit Kuti die Band Afrika 70. Sein Spiel, jene Melange aus westafrikanischem Highlife, Jazz, traditioneller nigerianischer Yoruba-Musik und US-Funk, hat sich über die Jahre nur wenig v…

To read the full article / issue please login with your Freitag-ID. If you're not a subscriber of Freitag digital please choose one of our offers below.
A
B
C
D
E
F
G
H
I
J
K
L
M
N
O
P
Q
R
S
T
U
V
W
X
Y
Z