Loading

„Die DDR war Ballast“

placeholder article image
Blick in die Asservatenkammer des Deutschen Historischen Museums

Foto: Norbert Enker/laif

Hans Modrow hat eine andere Lesart des Putschversuchs im August vor dreißig Jahren als andere. Der Linke-Politiker und letzte Ministerpräsident der DDR sieht die Rolle von Michail Gorbatschow weit kritischer als viele. Die Ereignisse in Moskau, die später zu Gorbatschows Rücktritt und dem Ende der Sowjetunion führten, interpretiert er als Ergebnis einer gescheiterten Politik.

der Freitag: Herr Modrow, wie beurteilen Sie die deutsch-russischen Beziehungen? Die Beziehungen des gesamten Westens zu Russland sind extrem schlecht, aber Deutschland hält immerhin an Nord Stream 2 fest und hat der ukrainischen NATO-Mitgliedschaft widersprochen.

Hans Modrow: Deutschlands Verhalten ist extrem unbefriedi…

To read the full article / issue please login with your Freitag-ID. If you're not a subscriber of Freitag digital please choose one of our offers below.