Loading

Salvini will alles

placeholder issue title image
Salvini fordert nicht weniger als ein Ermächtigungsgesetz. Das ist Rhetorik im Stil von Mussolini

Foto: Italy Photo Press/Imago Images

"Prima gli italiani“ – die Italiener zuerst: Matteo Salvinis nationalistischer Slogan rahmt auch die von ihm ausgelöste Regierungskrise. In der Stunde der Entscheidung appelliert er an das Volk: „Jetzt frage ich die Italiener, ob sie mir alle Vollmachten geben, um ohne Verzögerung und ohne Fußfesseln das zu tun, was wir versprochen haben.“ Den Auftrag sollen sie per Stimmzettel erteilen – eine Parlamentswahl als Plebiszit über den selbst ernannten Führer, der nicht weniger fordert als ein Ermächtigungsgesetz: Das ist, wie Kritiker zu Recht anmerken, Rhetorik im Stil Benito Mussolinis. Aber Salvini muss zunächst einmal damit leben, dass sich Premi…

To read the full article / issue please login with your Freitag-ID. If you're not a subscriber of Freitag digital please choose one of our offers below.