Loading

Patriotische Opposition

placeholder article image
Drusenführer Shaykh Mowafaq Tarif auf dem Rabin-Platz

Foto: Gili Yaari/NurPhoto via Getty Images

Es sind die höflichsten Demonstrationen, die man in Israel je erlebt hat. Offiziell sollen es gar keine Demonstrationen sein, sondern Versammlungen. Fast alle Redner beim Drusen-Protest gegen das Nationalstaatsgesetz achten stets darauf, sich innerhalb des nationalen Konsenses zu bewegen. Was sich erklären lässt. Gut 130.000 Araber gehören in Israel der Religionsgemeinschaft der Drusen an, gelten als dem Staat gegenüber sehr loyal und dienen in Polizei wie Armee. „Wir gehen normalerweise nie zu Demonstrationen“, sagt so mancher. „Man beteiligt sich mit dem Gefühl, als werde eine Erlaubnis dafür gebraucht.“

Abseits der Bühne freilich wird deutlich, wie verraten sich die drusischen Isr…

To read the full article / issue please login with your Freitag-ID. If you're not a subscriber of Freitag digital please choose one of our offers below.